• IFC4PRECAST

    Modellbasierter Datenaustausch für die Fertigteilindustrie
  • 1

Welches Ziel verfolgt IFC4precast?

Die aktuelle Entwicklung von BIM (Building Information Modeling) konzentriert sich auf die Dokumentation des Bauprozesses durch Anreicherung und Standardisierung architektonischer und technischer Gebäudemodelle. Momentan ist der Vorfertigungsprozess nicht tief in diese Entwicklung integriert. IFC wird bereits als Standardformat für den Austausch zwischen Architektur-Softwaresystemen verwendet. Der größte Teil der enthaltenen Informationen geht jedoch im nachfolgenden Datenaustausch zwischen spezialisierten CAD-Fertiglösungen und Automatisierungsanlagen wie MES (Manufacturing Execution Systems), Produktionsplanungssystemen und anderen ERP-Systemen verloren.  Aktuelle Schnittstellen zwischen CAD-Fertigteilen und MES sind unflexibel und können sich nicht an neue Anforderungen anpassen.

Das Projekt zielt darauf ab, eine international standardisierte Schnittstelle zu schaffen, die von der Industrie gepflegt wird. Da vorgefertigte Produkte immer komplizierter werden, steigt die Nachfrage nach einer leistungsfähigeren Modellaustausch-Schnittstelle.

ifc4precastLogoVorteile von IFC4precast

  • Modellorientierte Übergabe in 3D
  • Eindeutig identifizierbare Entitäten anhand von Unique ID's
  • Segmentierter Export von CAD an MES, ermöglicht kleine Datenmengen für die Übergabe
  • Detaillierte Übergabe von Element-, Einbauteil- und Bewehrungsinformationen
  • Kompatibilität und Unterstützung durch frei verfügbare IFC Viewer
  • Durchgängiges BIM-basiertes Datenmodel

StrukturModellbasierter Datenaustausch für die Fertigteilindustrie

IFC4precast ist ein völlig neues Konzept für den Austausch von Building Information Model (BIM) -Daten, insbesondere für die Fertigteilindustrie. Die Digitalisierung der Fertigteilbranche erfolgt mit großen Schritten, um die beteiligten Softwaresysteme wie CAD, MES, PPS und ERP besser zu unterstützen und zu integrieren. Mehrere starke und Namenhafte Softwareanbieter haben sich zusammengeschlossen und unter buildingSMART  eine IFC4precast Arbeitsgruppe gegründet.

 

Aktuelle Mitglieder im Gremium

ifc4precast board

Kontaktieren Sie unsere
SMART PRODUCTION Experten

Kontakt

Hotline

iTWO Standard Hotline

Mo-Do: 08.30–17.00 (MEZ), Fr 08:30–15.00 (MEZ)

iTWO Premium EU Hotline

Mo–Fr: 06:00–22:00 (MEZ/MESZ), Sa 06:00–12:00 (MEZ/MESZ)

iTWO Premium Hotline 24/5

Mo–Fr: 00:00–24:00 (MEZ/MESZ), Sa 06:00–12:00 (MEZ/MESZ)

iTWO Premium Hotline 24/7

Sa–So: 00:00–24:00 (MEZ/MESZ)

register & call

+43 1 641 42 47 800

Adresse

RIB SAA Software Engineering Gmbh
Gudrunstrasse 184/4, A-1100 Wien

+43 1 641 42 47 0
office@saa.at
Mo-Do: 08.30–17.00 Uhr, Fr: 8:30–15.00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok